Analoge Trouvaillen

Analoge Trouvaillen

 

Seit etwa zwei Wochen glücklicher Besitzer einer neuen Canon EOS 5D Mk III und der Objektive der Canon Toprange, dem 70-200mm f 1:2.8 L IS II USM, dem 70-300 L IS USM f: 4 - 5.6 und dem Superweitwinkel 14mm f 1:2.8 L II USM vergißt AP doch seine Wurzeln nicht.

Seine Nikon F4 und passende Filme sind immer griffbereit. Und ein Blick ins Archiv erfolgt nicht nur aus nostalgischen Gründen.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise in die jüngste Vergangenheit, als es der "irr"- und "aber"-gläubigen digitalen Familie zum Trotz bereits Photographie gab.

Vielleicht schrieb man sie damals zu Recht noch mit "ph" und das zwei mal :-)))

 

 

 

Fernweh Türkei - Iran 1968

 

Ein Jahr lang hatten vier junge Männer gespart, was es zu sparen gab, und gearbeitet, was das Zeug hielt. Am Ende war ein schrottreifer VW-Bus aus einer Gärtnerei wieder so fit gemacht, dass man ihm zutraute, von Sprendlingen bei Frankfurt am Main aus bis an den damals sogenannten Persischen Golf zu fahren und die Abenteurer auch wieder heil zurückzubringen. Bus und Mannschaft haben es - fast bis nach Kuweit geschafft. Die Türkei wurde rundum erforscht. Es ging entlang des Kaspischen Meeres, durch abenteuerliche Gebirgstunnel nach Teheran. weiter in den Süden über Shiraz und Isfahan nach Ahwaz und - eben bis fast nach Kuweit. Fast - weil ein Sandsturm der Tour ein nicht plangerechtes Ende setzte. Der Motor setzte sich mit Sand voll, wurde gereinigt und lief wie ein Bienchen bis alle wieder zu Hause ankamen

 

Alle Aufnahmen wurden mit einer Kodak Retina II ohne Belichtungsmesser gemacht.

Scan von Kodacolor Diapositiv

Bearbeitet mit Photoshop Elements 9.0. Entrauscht mit Neat Image.

Analoge Trouvaillen

 

Auch wenn manche Digitalfreaks es nicht wahrhaben wollen - es gab eine Fotografie vor dem digitalen Zeitalter. So wie es Strom vor dem atomaren Zeitalter gab, als noch keine durchgebrannten Atomkraftwerke die Apokalypse heraufbeschworen und die Menschheit ihrem Ende näher bringen konnten.

 

       

 

In dieser neuen Rubrik wird AP sein Archiv , quasi sein Schatzkästlein öffnen und Aufnahmen präsentieren, die ausschließlich aus analogen Zeiten stammen. Es sind vorwiegend Bilder, die mit diversen Kameras der Marke Nikon aufgenommen wurden und die von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, auch mit Nikoren bestückt waren. In den 70er und frühen 80er Jahren wurden Kodak- und später zunehmend Fujicolor-Filme verwendet. Leider ist die Lagerfähigkeit extrem unterschiedlich: Von Fabrikat zu Fabrikat aber auch von Positiv- zu Negativmaterial. Sicherlich spielt die Entwicklung eine nicht unerhebliche Rolle. Viele Labors haben damals schlampig gearbeitet und viel zu selten die Bäder gewechselt. Ein Jammer. Und heute wird von Industrie und Handel offenbar alles versucht, dem "archaisch-analogen" Zeitalter endgültig den Todesstoß zu versetzen. Mickeriges Filmangebot, hohe Preise und endlos lange Wartezeiten auf Laborarbeiten. Dazu kommen prohibitive Methoden, wie "Keine Entwicklung ohne Abzüge" - also muss man die Katze im Sack kaufen. Die Serie "Analoge Trouvaillen" wird in unregelmäßigen Zeitabständen ergänzt und ausgetauscht - eine lebende Galerie aus alten Bildern.

 

1982 " Irgendwo in Deutschland"

 

Die Aufnahme entstand auf einer Fahrt durch Franken.

 

 1982 "Und still ruhet der See"

 

Blick auf die Alpen von Tutzing am Starnberger See aus.

 

 1984 "Il Merlo" - Toskana 

Frühmorgendlicher Blick aus dem Fenster meiner Ferienwohnung in "Il Merlo" nahe Casole d'Elsa/Toscana

1982 Hamburg - Blick über die zugefrorene Alster